Foto: Christoph Goldt
    Foto: Christoph Goldt                                                                                                                                                                                                                                         

Herzlich Willkommen!

Dr. Christoph Goldt

Christoph Goldt ist Historiker und Politikwissenschaftler. Im Mittelpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit stehen Themen der Internationalen Politik und der Politischen Systeme in Geschichte und Gegenwart, der Geschichte der Europäischen Integration, sowie der Rolle des Vatikans als Akteur in der Internationalen Politik

 

Als Journalist befasst er sich auch mit Fragen der Historischen Kommunikation im Kontext der Wirtschafts- und Sozialgeschichte.

 

Sein Motto: "Geschichte ist die Gegenwart von gestern, aber die Gegenwart von heute ist die Chance für die Zukunft".

Christoph Goldt is a historian and political scientist. The focus of his scientific work are questions of international politics and the political systems in the past and present, particularly the history of the european integration and the role of the Vatican in international politics

 

As a journalist, he also deals with issues of political communication in politics and business.

 

Therefore: History is the present of yesterday, but the present of today is the opportunity for the future.

Christoph Goldt es historiador y politólogo. En el foco de su trabajo científico son cuestiones de política internacional y los sistemas políticos en la historia y el presente, especialmente en la historia de la integración europea y el papel del Vaticano en la política internacional.

 

Como periodista, también se ocupa de cuestiones de comunicación política en política y negocios.

 

Por lo tanto: La historia es la presencia de ayer, pero la presencia de hoy es la oportunidad para el futuro.

Das historische Datum:

 

 

23. Mai 1618: Mit dem Prager Fenstersturz begann heute vor 400 Jahren der 30-jährige Krieg. Dieser endete 1648 mit dem Frieden von Münster

                       und Osnabrück. 

Freiheit

Demokratie

Werte

Über die Demokratie

 

"Demokratie ist mehr als eine parlamentarische Regierungsform, sie ist eine Weltanschauung, die wurzelt in der Auffassung von der Würde, dem Wert und den unveräußerlichen Rechten eines jeden einzelnen Menschen. Eine echte Demokratie muß diese unveräußerlichen Rechte und den Wert eines jeden einzelnen Menschen achten im staatlichen, im wirtschaftlichen und kulturellen Leben. Wer wirklich demokratisch denkt, muß Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben." Bundeskanzler Konrad Adenauer

 

Quelle: Homepage der Konrad-Adenauer-Stiftung. Dort zitiert nach: Konrad Adenauer: Erinnerungen 1945-1953, Stuttgart 1965, S. 47.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DR. PHIL. CHRISTOPH GOLDT M.A.