DR. PHIL. CHRISTOPH GOLDT M.A. Politics & Communications
DR. PHIL. CHRISTOPH GOLDT M.A.Politics & Communications 

Herzlich Willkommen! Welcome! ¡Bienvenido!

Dr. Christoph Goldt

Christoph Goldt ist Historiker und Politikwissenschaftler. Im Mittelpunkt seiner Arbeit stehen Fragen der Internationalen Politik, der Politischen Systeme in Geschichte und Gegenwart, der Wirtschafts- und Sozialgeschichte, sowie der Kirchengeschichte. Überzeugt von der Europäischen Integration, dem bedeutendsten Friedensprojekt der europäischen Geschichte nach dem Westfälischen Frieden von 1648, gehört dieses Thema gemeinsam mit der christlich geprägten Kulturgeschichte Europas zu seinen Forschungsgebieten. Als langjähriger Journalist befasst er sich ebenfalls mit Fragen der Politischen Kommunikation. 

 

Christoph Goldt is a historian and political scientist. He deals with issues of International Politics, Political Systems in past and presence, questions of economic and social history, up to the history of the church. Convinced of the European Integration, the most important peace project in the european history since the 1648 Peace of Westphalia, this subject belongs in common with the christian characterized european cultural history to his areas of interest. As a longtime journalist he deals also with questions of political communication. Es special focus l

 

Christoph Goldt es un historiador y politólogo. El foco de su trabajo son cuestiones de política internacional, los sistemas políticos en el pasado y el presente, la historia económica y social, así como la historia de la iglesia. Convencido de la integración europea, el proyecto de paz más importante en la historia de Europa después de la Paz de Westfalia 1648, este tema junto con la historia de la cultura cristiana de Europa para su investigación. Como periodista desde hace mucho tiempo, que se ocupa de los problemas de la comunicación política.

Über die Demokratie

"Demokratie ist mehr als eine parlamentarische Regierungsform, sie ist eine Weltanschauung, die wurzelt in der Auffassung von der Würde, dem Wert und den unveräußerlichen Rechten eines jeden einzelnen Menschen. Eine echte Demokratie muß diese unveräußerlichen Rechte und den Wert eines jeden einzelnen Menschen achten im staatlichen, im wirtschaftlichen und kulturellen Leben. Wer wirklich demokratisch denkt, muß Achtung vor dem anderen, vor dessen ehrlichem Wollen und Streben haben." Bundeskanzler Konrad Adenauer

 

Quelle: Homepage der Konrad-Adenauer-Stiftung. Dort zitiert nach: Konrad Adenauer: Erinnerungen 1945-1953, Stuttgart 1965, S. 47.

 

Ein Kommentar zum "Brexit"

 

Großbritannien hat in einer Volksabstimmung der EU den Rücken gekehrt. "Grexit - Brexit - Total Exit?" - Ein aktueller Kommentar.

Neue Aufsätze zum 100. Jahrestag der Friedensinitiative von Papst Benedikt XV. im Jahre 1917

 

Am 1. August 2017 sind 100 Jahre seit der berühmten Initiative Papst Benedikt XV. (1914-1922) zur Beendigung des Ersten Weltkrieges vergangen. Aus diesem Anlass ist ein neuer Aufsatz von Christoph Goldt erschienen: "Die päpstliche Friedenspolitik Benedikts XV. Zwischen Idealismus und internationalen Machtinterssen" lautet der Titel des ersten Aufsatzes.

 

Der zweite Aufatz befasst sich unter dem Titel "Der Heilige Stuhl und die Folgen des Friedensvertrages von Versailles" mit dem weiteren Verlauf und den Konsequenzen der päpstlichen Internationalen Politik. Dieser wird im Herbst 2016 erscheinen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DR. PHIL. CHRISTOPH GOLDT M.A.